Donnerstag, 29. Dezember 2011

Hüttentaler...

...für Pistengirls.
                                                     Dieser Hüttentaler und
                                                     diese hier

verbringen demnächst ihre Zeit an Handgelenken junger Damen im Wintersport.
Ich bin ziemlich happy, dass die Hüttentaler so gut ankommen.
Für den Frühling und die Sommerpartytime hab ich schon ein paar Abwandlungsideen im Kopf.
Ach, wie freu ich mich auf den Sommer...
Ist doch echt komisch, wenn das Thermometer einfach nicht runter geht. Hier ist es ständig um die 10 Grad Celsius warm und dadurch weit und breit kein Schnee in Sicht. So macht das keinen Spaß.
Der einzige Vorteil ist, dass wir viel Holz und damit Geld sparen. Da freut sich der....
...Geldbeutel.
Der ist allerdings nicht für mich. Ich hab ihn wieder nach meinem "Getruddelschnitt" genäht. Weil ich die Lasche zu knapp geschnitten hatte, musste die erste Version in den Besitz meiner Tochter übergehen.
Das zweite Stück finde ich gut und ich hoffe, die neue Besitzerin sieht das genauso.


Mmmh, ich überlege, ob ich euch noch ein Lied um die Ohren hauen kann. Das möchte ich jetzt irgendwie annähernd regelmäßig machen, es gibt einfach zu viele tolle Musikstücke.

Ach ja, dieses hier habe ich heute meiner Tochter vorgeträllert und sie tanzte dazu.

Montag, 19. Dezember 2011

Für Damen...

....habe ich heute zwei knallbunte Kosmetiktaschen genäht.


Der Blumenstoff beamt Angucker in andere Sphären ...habe ich eben festgestellt.

Heute Mittag hatte ich großes Glück. Meine Schwiegeroma ist extra nur für mich auf eine Leiter geklettert, um aus der hintersten Ecke ihres gigantischen Kleiderschrankes diese wunderwunderwunderwunderhübschen Schätze rauszukramen.


Die gehören jetzt mihir!!! *freu*
Der Stoff in rot-weiß sei schon mindestens 50 Jahre alt, meinte die Verschenkerin. Ich hab noch gar keine Idee, was ich daraus nähen soll. Der mit den Rosen ist eigentlich Bettwäsche. Ich glaube das wird sie hier im Pfingstspatznest auch bleiben. Wir werden sehen.

Bevor ich ins Bett  falle, noch schnell dieses --------------------.

Sonntag, 11. Dezember 2011

Buntes Monetenversteck

Das hier ist mein neuer Geldbeutel.

Geldbeutel ist etwas untertrieben, eigentlich komme ich mir vor, wie eine Kellnerin, aber egal. Er ist bunt und damit TOLL!

Ich hab einfach mal drauf los geschnippelt und genäht. Er ist bei Weitem nicht perfekt, aber er nimmt all meine Billionen auf und mehr will ich ja gar nicht.

Machts jut am dritten Advent!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Verschenkt....

...hab ich eben das grüne Dingens von gestern, oder viel mehr zwei  Dinge, und zwar folgendes:
Ein brilliges Brillenetui und 
eine ebenso brillige Laptoptasche,
gefüttert mit einem vollkommen gegensätzlichen Trachtenstoff.
Das Geschenk ist dankend und freudig angenommen worden.
Lustig ist, dass der Computer für den ich die neue Tasche kreiert habe, schon lange nicht mehr existiert und der Neue ist zu groß. Klug, wie Männer nunmal sind, wurde kurzerhand beschlossen, dass die Tasche dann einfach ein prima Zuhause für die Fußballschuhe ist. Oder ein gemütliches Kopfkissen für ungemütliche Hörsaaltische.
Nun gut. Ich schwanke zwischen hoffen und bangen....

Ach ja, NEWS von der Ebookfont gibt es auch noch. Die Rohfassung ist fertig, es fehlen nur noch die Schnittmuster. Vermutlicherweise werde ich diese Woche noch fertig.

Diese Mütze hier ist während des Schreibens der Nähanleitung entstanden.
Habt eine schöne Restwoche, ich wünsche uns allen mal schleunigst schönes Winterwetter herbei. Vielleicht klappt das ja!

Dienstag, 6. Dezember 2011

So....

....jetzt mal Butter bei die Fische.
Also, meine allererste Teilnahme an einem Weihnachtsmarkt hat mir trotz des unsagbar beschi****** Wetter saumäßig Spaß gemacht und ich werde nächstes Jahr nochmal mitmachen, das steht fest. Und zwar bei 10 Grad minus, 20 cm weichem Glitzerschnee und lustig eingepackten Menschen, ohne Regenjacke und Regenschirm. Jawoll.
Die Wichtelkindermützen waren heißbegehrt, was mich sehr erfreute.
Apropos, seit heute Abend sitze an der Erstellung des Ebooks für die Mützen und ich vermute, dass da einiges an Fragen aufkreuzen werden. Ich bin mal gespannt, was das wird....
Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn jemand Lust zum Probenähen hat. Ich habe keine Ahnung, wie viele Probenährerinnen man braucht, um was Ordentliches zu kreieren. Vielleicht so 10?????
Also, wer Lust hat, bitte melden.
Außer an Weihnachtsmarktstückchen habe ich noch an ein paar anderen Dingen rumgefitschelt, unter anderem habe ich meinen heißgeliebten Omaerbstückstuhl neu bezogen:
Weiß jemand, wo ich vielleicht noch von diesem Stoff was bekommen könnte? Diesen da habe ich mal geschenkt gekriegt, das waren Gardinen. Sehr schön, aber als Stuhlbezug macht er sich auch gut.

Dann habe ich aus dem wunderschönen Meisenstoff der Hamburger Liebe  eine Handytasche für einen Freund genäht. Er möchte sie zu Weihnachten verschenken.
Das fand ich sehr liebreizend.
Das Täschchen ist innen mit braunem Babycord gefüttert und hat eine aufgesetzte kleine Tasche für die Ohrstöppel, auch aus dem Cord. Verschlossen wird sie oben mit nem Druckknopf und das Stöppeltäschchen mit Klett.

Ich hatte heute nen total megacoolen Stoff  im Briefkasten, ich bin noch ganz hin und weg. Hier ein kleiner Teaser, das ist nämlich ein Geschenk, was erst morgen verschenkt wird.


Ach ja, hier gibt es ne super tolle Verlosung! Ran an den Mäusespeck!

So, das war´s erstmal. Jetzt stürze ich mich nochmal ins Ebookvergnügen, mit diesem unfassbar schönen Lied.
Gute Nacht!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Weihnachtsmarkt

Ich bin total geplättet vor Zufrieden- und Müdigkeit     STOPP,
die beiden Worte haben nicht die selbe Endung, soviel dazu....
ZufriedenHEIT und MüdigKEIT, deshalb gibt es nur zwei Fotos auf die Schnelle....


In den nächsten Tagen lass ich mich mal wieder blicken, ich muss mich erst ein bißchen regenerieren.

Habt eine schöne Woche!

Sonntag, 6. November 2011

Dienstag, 1. November 2011

Für kleine und große Wichtel

Ich bin saumäßig zufrieden....und ebenso müde, irgendwie steckt die Zeitumstellung ausnahmsweise in meinen Knochen. Hatte ich noch nie...komisch.
Dennoch habe ich es geschafft, meine neuen Wichtelkindermützen und Beanies zu fotografieren ( der Fotograf ist verhindert - Zeitumstellung? ) und in den Shop zu tragen.
Et voilà:
Wichtelkindermütze auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: Pfingstspatz

Wichtelkindermütze

DaWanda Shop-Widget

Sonntag, 30. Oktober 2011

Öfter mal was Neues!

Ich hatte eben einen Anflug von Kreativität, der nichts mit Nähen zu tun hatte. Daraus entstanden ist das neue Gesicht meines Blogs, wie ihr unschwer erkennen könnt. Bunt ist meine Farbe.

Als ich so dabei war, Fotos für das Design zu durchstöbern, ist mir dieses Bild ins Auge gefallen:
Die Briefmarke ist von einer alten Dame auf einen Brief geklebt worden und ich bekam diesen in die Hand gedrückt , um ihn in den Briefkasten zu befördern.
Ich musste zwei mal hinschauen, denn in Luxemburg wird das Thema "Stillen" so häufig besprochen, wie man in der Wüste fierende Eisbären antreffen kann. Vielleicht konnte die Welt-Still-Woche (03.-09. Oktober 2011) und die zu diesem Anlass gedruckten Märkchen dazu beitragen, dass auch in dem klitzekleinen Land die Kinder wieder ran an den Speck dürfen.

Samstag, 29. Oktober 2011

These boots


are made vor walking. Or um in Größe 22 Jägersmänner zu treten.
Wir wohnen ja beinahe mitten im Wald hier. Und seit heute Morgen fallen in unregelmäßigen Abständen, dennoch sehr häufig Schüsse und Schreihe um unsere Ohren. Es ist Jagd. Und ich könnte weinen und kotzen gleichzeitig. Da ich Vegetarierin bin, finde ich das alles ganz furchtbar und es zerreißt mir jedesmal im Herbst das Herz, wenn ich sehe, wie Rehe um ihr Leben laufen, um dann doch elendig niedergeschossen zu werden.

Montag, 24. Oktober 2011

Heimat

Ja, hier schlägt mein Herz. Und darüber bin ich sehr froh.Wir waren heute die Esel im Nachbarort besuchen, das Kind mag sie furchtbar gerne. Und die Esel uns. Sieht man, oder?

Außerdem haben wir dem Nachwuchs den schönsten Platz, den wir in unserer Heimat kennen, gezeigt. Wir sind dort eher selten, aber total gerne.
Die goldene Oktobersonne wärmte unsere Seelchen.

Freitag, 21. Oktober 2011

Wer hätte das gedacht

...dass ich es tatsächlich schaffe, meinen Shop nochmal auf Vordermann zu bringen. Ich nicht.
Es wäre wohl auch nicht soooo zügig dazu gekommen, hätte mich nicht heute Mittag aus heiterem Himmel ein Magen-Darm-Irgendwas in die Knie (vor die Toilette) gezwungen....
Durch den Quarantänezustand konnte ich durch nichts (fast nichts...) abgelenkt werden und somit kann ich nun endlich wieder meinen Shop präsentieren.
Mann, was bin ich froh! Und neugierig, wie meine neuen Lieblichkeiten ankommen...

Mit diesem sooooo wunderbar blauen Abendhimmel wünsche ich euch eine gute Nacht!

Freitag, 30. September 2011

Herzen und Äpfel

Mein Vater hat morgen Ehrentagsfeier mit dem Motto, wie solls auch anders sein...(in dem Alter....) "Oktoberfest". Nun denn. Da ich überhaupt rein gar überhaupt nicht dirndltauglich bin, wird das Kind zum Tragen verdonnert. Deshalb ist das hier entstanden:
Ich finde das Farbenmixstöffchen sooooo schön und deshalb hab ich es gleich zwei mal verarbeitet. Da das Kind noch nicht läuft, wird die Schürze wohl sehr schnell die Farbe wechseln, denn meine Tochter ist alles andere als ein Schoßkind.
Komischerweise hat die Schnittschusterei auf Anhieb funktioniert. Der Rock sitzt wie angegossen. Vielleicht werde ich ja doch noch Klamottenschneiderin....

Das hier
war die Überraschung des Tages. Der Gärtner unseres Nachbarn hat uns ein sehr nettes Geschenk auf die Hecke gestellt. Schlecht zu erkennen, aber es handelt sich hierbei um meine Einschlafäpfel.
Ich wünsche euch eine geruhsame Nacht!

Dienstag, 27. September 2011

Kein Chaos mehr!

Seit unser Kind da ist krabbeln und zuschnappen kann, rege ich mich beinahe täglich über die zerfledderten, angelutschten, unbrauchbaren Pappverpackungen diverser Haushaltsfolien-und rollen auf. Ihr nicht?
Deswegen musste was Rettendes her und es ist....
.....Tataaaaaaa.... ein Rollenschürzchen nach eigenem Schnitt geworden.
Ich fahre zur Zeit volle Lotte auf Äpfel ab. Keine Ahnung wieso...vielleicht ist der Herbst dran schuld oder die Abstürzgeräuche der rotbackigen Äpfel aus Nachbarsgarten, die mich jeden Abend in den Schlaf bringen. Das ist besser als Schäfchen zählen...Hach ja...
Morgen früh wird das Schürzchen direkt in der Küche aufgehangen und ausgiebig befreut.
Und nun stürze ich mich in Zuschnittarbeiten, damit ich endlich mal den schnarchigen Shop neu bestücken kann. Schlaft gut!

Montag, 19. September 2011

Eigentlich....

....ist das Nähen von Klamotten nur ne Ausnahme hier im Hause. Aber irgendwie überkam es mich heute und dabei sind zwei Hosen für meine Tochter entstanden. Ich finde, mir ist der Schnitt ziemlich gut gelungen. Die dunkelblaue Hose sitzt etwas eng an den speckigen Unterschenkel. Die lilafarbene ist perfekt, ich habe einfach den Schnitt verändert. Ich bin ja flexibel...
Die beiden Beinkleider sind aus Babycord und die aufgesetzten Popöchentaschen habe ich aus meinen momentanen Lieblingsstoffen gezaubert. Der pumpige Zustand gefällt mir total gut.
Ich habe es im Gefühl, dass das nicht die letzten Hosen waren...

Ich rege mich gerade schon wieder mal über die Fotos auf. So langsam ist es wirklich Zeit für ne neue Digicam. Das Ding mit dem Apfel drauf taugt auch nix. Jemand ne Idee???
Letztes Wochenende war hier der Markt, für den ich unter anderem ca 90 Milliarden Gläser Marmelade und Gelee gekocht und abgefüllt und beschriftet und bestofft und zugeschnürt habe. Nicht ganz so viele bin ich los geworden....ne ganze Masse ist übrig geblieben. Mir stellt sich jetzt die Frage, wie viel süße Pampe man täglich verputzen kann, ohne innerhalb einer Woche an Diabetes zu erkranken....


Keine Ahnung, was ich damit machen soll. Auch hierzu freue ich mich über Ideen!

Donnerstag, 15. September 2011

NÄHDAY! NÄHDAY!

"Bitte kommen!" ...hat mein krachneues Maschinchen heute gaaaanz laut nach mir gerufen.
Die gute Dame kann sticken, näht wie ne 1 und hat noch vieles mehr auf dem Kasten, was ich aber wohl erst in meinen beiden folgenden Leben entdecken kann. So kompetent sieht sie gar nicht aus. So rein äußerlich. Das wurde mir auch schon mehrmals gesagt. Nun ja. Ich freu mich jedenfalls sehr über die Anwesenheit der Madame Innovis 950 und hoffe inbrünstig, dass wir saugute Freunde werden.
Und als hätte ein guter Freund Lunte gerochen, bekam ich direkt einen Näh-und Stickauftrag. Ich sollte zwei Kinderkosmetiktäschchen in Mädchenfarben für zwei Täuflinge zaubern.
Et voilà, c´est ca (Kannn mir jemand verraten, wie ich die halbe 5 an das "c" von ca gehangen bekommen?...)
Und weil heute NÄHDAY! NÄHDAY! war, hab ich tatsächlich den ganzen Tag nichts anderes gemacht, als genäht und genäht und genäht. Na ja, fast jedenfalls. Am Samstag findet hier ein Markt mit ausschließlich DIY-Zeuch statt, da will ich ja nicht mit leeren Händen erscheinen.
Entstanden sind gefühlte tausend Taschentücherverstecke,
Schmuck in allen Variationen, (hier mal ein paar Ringe...)
und so weiter und so fort.
Über den ganzen Wahnsinn hab ich vergessen, was zu essen. Deswegen war ich unseren Garten plündern und hab den Mangold geerntet, der gleich auf einer Pizza wieder zu finden ist.
Mangold ist ja nicht unbedingt das berühmteste Gemüse, was sehr zu bedauern ist. Ich finde es äußerst schmackhaft und gesund ist er auch. Vermutlicher Weise hat deshalb in diesem Sommer schon drei mal ein Reh sich in unseren Garten "verirrt".
Unterwegs ist mir dann noch der Gartenzwerg ins Auge gefallen.
Gott sei Dank war es noch nicht ganz dunkel, sonst hätte ich wirklich einen Herzinfarkt erlitten, bei dem Anblick....Er bekommt morgen sofort ein neues verpasst. Und ne Portion Make-up könnte auch nicht schaden. Der alte Zombie.
Mit einem schönen Abendhimmel wünsche ich euch eine gute Nacht. Macht´s jut!

Dienstag, 30. August 2011

Ich bekam einen Preis

Ich habe von der lieben Luci einen Preis bekommen, was mich sehr glücklich macht. Und zwar den hier:










Jetzt stellt sich mir die Frage, an wen ich den Kelch weiter reichen soll.
Ich hab mich für Susi und Tina entschieden, weil ich die beiden einfach gerne lese und schaue, was ihre Hände fabrizieren. Ich hoffe, ihr nehmt die Wuchtbrumme an!

Hier noch das Bürokratische...


Mit diesem Award sind folgende Bedingungen verknüpft:
Das Ziel dieser Aktion ist das wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon länger bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.
Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung rein kopierst (=dieser Text).
Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen.
Danach überlegst du dir 3-5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden, und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.

Hier ist es gerade sehr, sehr schnarchnasig, ich weiß. Eigentlich sollte mein Maschinchen sich dumm und dämlich schnurren, aber irgendwelche Unsinnigkeiten machen mir ständig Striche durch freizeitige Planungen, was mich ein bißchen trauern lässt. Allerdings ist Besserung in Sicht, nächste Woche stehen 14 Tage Urlaub
vor der Tür. Und zu deren Abschluss noch ein Markt hier im Ort.

Habt einen schönen Tag! Und Luci, dir nochmal ein herzliches Dankeschön!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...